Blogging for Difference

Februar 14, 2009

Schade ist, das Blogging in Deutschland ein nocht nicht sehr weit verbreitetes Thema ist….bzw. nur ein sehr geringes Spektrum an Themen aufweist. Meiner Meinung nach der Grund, warum mich meine Freunde darauf angesprochen haben: Was ist ein Blog bzw. warum machst du das?

Meiner Meinung nach sollten personal Blogs nicht als „online Tagebücher“ verwendet werden. Der Carrie Bradshaw Stil ist ein Unikat! Ebenso, wie man keine Gudschi-Taschen, Deisel-Jeans oder Yphones besitzen  möchten, will man auch nicht noch eine weitere abgenudelte Version einer „Ich-lebe-mit- Highheels -in- Köln-Kolumne“ lesen.

Jedoch werden fast alle restlichen deutschen Themenblogs meiner Meinung nach von Technikversierten bzw. -affinen verfasst. Dementsprechend ist auch der Inhalt eher „schubladenlastig“ und bezieht sich häufig auf Apple, Technik hinter dem Netz…

Themenblogs, wie z.B. der Saftblog, der Modeblog, … gehören zu meinem großen Bedauern zur Ausnahme, obwohl sie für deutsche Verhältnisse hoch frequentiert sind.

Grundsätzlich sind diese „Technikblogs“ natürlich nicht schlecht, denn für die Zielgruppe die angesprochen wird, ist das sicherlich interessant. Schließlich liest der interessierte AudiR8-Fahrer mit Genuss die neuesten Testberichte. Nur ist diese Nutzergruppe doch eher…begrenzt.

Für mich persönlich, wie für rund – ich schätze einfach mal- 95% der Internetuser ist die Technik dahinter reine MAGIC. Vergleichbar mit dem weiblichen Wissen über 924 Getriebe oder dem männlichen Wissen über den Inhalt einer Damentasche, allerdings ist dieses Wissen für die die gegnerischen Parteien wohl auch belanglos.

Das Männer und Frauen unterschiedliche Themen preferieren, ist inzwischen in fast alle Branchen durchgedrungen, Kleider für Frauen, Anzüge für Männer, Autos für Jungs, Puppen für Mädchen… sogar ins Netz, wo immer mehr Customize-Produkte angeboten werden.

Mein Blog ist entstanden, da ich keine sinnvolle Plattform gefunden habe,  um meine Einstellung formulieren, oder mich mit Gleichgesinnten austauschen zu können.  Sicherich sind Plattformen wie beQueen und Erdbeerlounge sehr gute Seiten, jedoch mehr um sich wie in einer online Zeitschrift zu infomieren, statt mit anderen Usern Gedanken auszutauschen.

Ich schreibe frei nach dem Motto: Die Betrachtung macht den Unterschied!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: