Point of princple

Februar 21, 2009

Es ist eine Grundsatzfrage sich für dekorative Kosmetik zu entscheiden oder eben nicht…

Eine Entscheidungshilfe bezügliche dieser Frage könnte durchaus das eigene Spiegelbild sein. Schaut man sich zum Beispiel mal dieses Photo von Cameron Diaz

bild-272

oder dieses Bild von Pamela Anderson

bild-277

oder dieses Photo von Christina Applegate an.

bild-278

Wenn daas eigene Spiegelbild den oben gezeigeten Damen auf der linken Seite ähnelt, und die eigene Idealvorstellung doch den „anderen“ Damen auf der rechten Seite entspricht, so wäre MAC eine sinvolle Lösung um nicht von seinem persönlichen rechten Weg abzukommen. Denn man sollte sich über sein äußeres Auftreten und die damit verbundende Wirkung auf Außenstehende stets bewusst sein.

Es ist wie mit einem schicken Sportwagen den „mann“ schließlich auch nicht haben möchte, wenn er gerade frisch nach einem Unfall aussieht, wie ein zerbeulter Schrottaufen.

Andererseits würde „mann“ stilbewusst, natürlich auch nicht den protzigsten Blin-Bling-Schlitten fahren. Von daher sollte man wohl auf die Dosierung achten um nicht einen Make-up-Overload hervor zu rufen und die restliche Umwelt zu verschrecken.

*Quelle http://album.gofeminin.de/album/see_124562/stars-ungeschminkt.html

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: